Der optimale Vortrag

Es war einmal ein Veranstaltungsmanager, der einen professionellen Vortragsredner anrief und ihn für ein Event buchen wollte.

Seine erste Frage war: „Wie viel nehmen Sie?“

Der Redner entgegnete: „Das hängt von der Länge der Rede ab und von der Zeit, die ich für die Vorbereitung benötige.“

Daraufhin erkundigte sich der Veranstaltung Manager: „Wie viel berechnen Sie für eine 30-minütige Rede, und wie lange brauchen Sie, um diese vorzubereiten?“

Der Redner antwortete: „Für eine 30-minütige Rede benötige ich etwa 6-8 Stunden Vorbereitungszeit; dafür würde ich 5000 € in Rechnung stellen.“

Der Marketingplaner war überrascht. „Wie viel würden Sie denn für eine halbtägige Rede nehmen und wie viel Zeit benötigen Sie, um dies vorzubereiten?“

Die Antwort: „Für eine halbtägige rede würde ich ungefähr 3-4 Stunden Vorbereitungszeit benötigen und sie würde 4000 € kosten.“

„Und wie sieht es bei einer ganztägigen Rede aus? Wie viel würde dies kosten?“

„Die würde nur 3000 € kosten!“

„Wie lange würden Sie für die Vorbereitungen benötigen?“, fragte der Veranstaltung Manager.

„Oh“, erwiderte der Redner, wenn es sich um eine ganztägige Rede handelt, dann kann ich sofort beginnen.“

 

Fazit:

Je kürzer die Rede, desto schwieriger!

Je kürzer eine Rede ist, desto mehr Zeit und Sorgfalt muss in die Vorbereitung investiert werden, um sie innerhalb der vorgeschriebenen Zeit auch vorzutragen. Wenn ein Vortragsredner, Keynote Speaker, oder Trainer den ganzen Tag Zeit hat, um eine Rede oder Vortrag zu halten, kann dieser Tag mit Geschichten und Beispielen ausgeschmückt und das ganze Thema von allen Seiten betrachtet werden. Wenn er aber lediglich 30 Minuten Zeit zur Verfügung stehen, muss sich der Redner auf die Hauptargumente konzentrieren, um seine Botschaft zu vermitteln.